Copyright Spitfire Autoclub Austria
Technische Daten Triumph GT6 Mk3   Bauzeit und Stückzahl: 10/1970 bis 12/1973 13.042 Fahrgestellnummern: KE 1 bis KE 4.596 (1971) KE 10.001 bis 14.816 (1972) KE 20.001 bis 24.218 (1973) US-Kennzeichnung KF (1972/73) Motor: Sechszylinder-Viertakt-Reihenmotor; Bohrung x Hub = 74,7 x 76 mm; Hubraum 1998 cm³; Verdich-tung 9,25 : 1 (1972/73 9 : 1 bzw. für USA 8 : 1); Leistung 104 PS bei 5300 U/min (auch 96 PS bei 5300; US 1971: 90 PS bei 4700 U/min, US 1972 79 PS bei 4900 U/min); maximales Drehmoment 16,2 mkg bei 3000 U/min (auch 14,6 mkg bei 3000 U/min); vierfach gelagerte Kurbelwelle; durch Kette bestätigte seitliche Nockenwelle, Steuerung der hängenden Ventile über Stößel; Wasserkühlung (6,2 Liter Wasser) mit Thermostat und Pumpe, feststehender Lüfter; Druckumlaufschmierung (4,5 Liter Ölwannen- und Filter-Inhalt) mit Pumpe, Ölfilter im Hauptstrom; zwei Zenith-Stromberg-Querstromvergaser 150 CDS (1972/73 150 CDS (E) bzw. für USA 150 CDSE und 1973 150 CDSEU), Trockenluftfilter; Champion N9Y-Zündkerzen (USA: UN12Y); 44,3-Liter-Benzintank; Batterie 12 V 56 Ah; Drehstromlichtmaschine Lucas 392 W. Kraftübertragung: Hinterradantrieb; hydraulisch betätigte 8,5-Zoll-Einscheiben-Trockenkupplung; Viergang-Vollsynchrongetriebe mit Mittelschaltung (auf Wunsch Lay-cock-de-Normanville-Overdrive für III. und IV. Gang); Untersetzungsverhältnisse: I.: 2,65 : 1, II.: 1,78, III.: 1,25, IV.: 1,0, R: 3,1 (Overdrive: I.: 2,65, II.: 1,78, III.: 1,25/1,1, IV.: 1,0/0,8, R.: 3,1); Achsantrieb über Kegel- und Tellerrad mit Hypoidverzahnung; Achsuntersetzung 3,27 : 1 (Overdrive: 3,89 : 1). Fahrwerk: Karosserie auf Kastenrahmen mit zwei Längsträgern und Traversen, vorn Einzelradaufhängung an Trapez-Dreieckquerlenkern und Schraubfedern; Torsionsstabilisator; hinten Einzelradaufhängung an Pendelachse mit schwimmend gelagerten Federblättern der Querblattfeder; Längsschubstreben (bis 2/1973 Rotoflex-Fahrweg mit unteren Dreiecksquerlenkern, Schubstreben, obere Querblattfeder); vorn und hinten hydraulisch wirkende Teleskopstoßdämpfer; Alford & Alder-Zahnstangenlenkung; hydraulisches Zweikreis-Bremssystem mit Servo, vorn Scheibenbremsen (d= 24,6 cm), hinten Trommelbremsen (245 cm²), mechanisch wirkende Handbremse auf die Hinterräder; 4,5-Zoll-Stahlscheibenräder (a.W. Speichenräder mit Zentralverschluß), Radialreifen 155 SR13 (Dunlop SP68). Maße und Gewichte: Länge x Breite x Höhe = 3785 x 1450 x 1195 mm, Radstand 2110 mm, Spurweite 1245/1245 mm (ab 1973: 1245/1270 mm); Innenbreite 1168 mm, Innenhöhe 864 mm; Bodenfreiheit 100 mm; Wendekreis 7,7 m (4,25 Lenkradumdrehungen); Eigengewicht vollgetankt 921 kg, zulässiges Gesamtgewicht 1161 kg, Kofferraum 400 Liter. Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit 177 km/h; Beschleunigung 0 - 100 km/h in 11,2 s; 400 m mit steh. Start 17,4 s (US 19,2 s); Elastizität 65 - 100 km/h in 8,8 s im IV. Gang; 32,4 km/h bei 1000 U/min im IV. Gang. Verbrauch und Wartung: Durchschnittlicher Testverbrauch 10,0 Liter Super/100 km (US 11,3 Liter) ; Inspektion/Ölwechsel alle 10.000 km. Farbe Innenausstattung Weiß Schattenblau, Tan oder Schwarz Wedgwood Schattenblau oder Schwarz Laurel Tan oder Schwarz Saphir-Blau; Silbergrau oder Schattenblau Signal-Rot Tan oder Schwarz Valencia-Blau Tan oder Schwarz Saffron Tan oder Schwarz Damson Silbergrau oder Schattenblau Sienna Tan oder Schwarz