Innenaustattung Das meiste ist für jüngere Modelle erhältlich, aber eben nicht alles. Bei älteren Fahrzeugen (Mk. 1-3) ist ein verbastelter oder verschlissener Innenraum sehr schwer zu restaurieren. Arbeiten im Innenraum sind oft zeitaufwendig: Sitze sind kein Problem, aber hat jemand schon versucht, die Dichtungen an den Seitenscheiben außen auszutauschen Öffnen und schließen Sie die Türen, um deren Einstellung zu testen Sind die Türaufhängungen in Ordnung? Ist Rost in oder auf den Türschwellen? Sind die Teppiche und Innentapezierungen in Ordnung? (Lautsprecher werden oft brutal installiert!) Die Sitze sollten nicht durchgesessen und die Sitzbezüge nicht zerrissen sein. (ist aber reparabel) Das Kartenlicht (nur bei 1500) sollte vorhanden sein und funktioniert. Ist das Originallenkrad noch vorhanden? Finden sich Spuren von Wassereinbrüchen? Wie sehen die Gummidichtungen an Verdeck, Türen, Windschutzscheibe und Seitenscheiben (innen und außen) aus? Funktionieren alle Anzeigen, Warnlampen und Schalter? Die Sicherheitsgurte werden leicht im Türausschnitt eingeklemmt - sind sie in Ordnung? Auf den regelmäßigen Tausch der Bremsschläuche wird meist vergessen - Zustand prüfen! Die obere Abdeckung des Armaturenbretts (wo der Aschenbecher sitzt) ist oft beschädigt und der Austausch extrem arbeitsaufwendig, weil das gesamte Armaturenbrett zerlegt werden muss.